Das Herren II traf heute im ersten Spiel auf das zweitplatzierte Spreitenbach. Zwar gingen die Hinwiler in einer ausgeglichenen Partie bis zur Pause mit 0-2 in Rückstand,  doch das Team, welches heute durch Graf und Kaufmann ergänzt wurde, gab sich noch nicht geschlagen und kämpfte weiter. Und das wurde belohnt! Nach unzähligen versiebten Chancen, gelang Enderli acht Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer! Die nun sichtliche Nervosität der Spreitenbacher nutzten die Hinwiler ab diesem Zeitpunkt zu ihrem Vorteil! So gelang L. Wyser das 2-2 und Knecht gar das 3-2! In einer packenden Schlussphase in der beide Teams voll ans Limit gingen, gelang dann A. Wyser noch das 4-2 ins leere Tor!

Das zweite Spiel gegen Uster wurde wie bereits erwartet ein schwieriges Spiel, in dem die Hinwiler das Spiel bestimmen mussten. Das diese Qualität noch ausbaufähig ist, wurde von Beginn an sichtbar. Trotzdem schafften es die Hinwiler, dank einem hervorragenden Graf im Tor und den Treffern durch Egger und L. Wyser zur Pause mit 2-0 in Führung zu gehen! Kurz nach dem 3-0 erneut durch Wyser, gelang den Usternern noch das 3-1. Doch dann schlug sich das Team aus Uster selbst, mit der Waffe „Reklamieren“. So spielten die Hinwiler während sechs von den letzten sieben Minuten in Überzahl. Dabei traf Schaller noch zum 4-1 ins leere Tor!
So gewannen die Pink Zebras zwei Spiele, die sich kaum unterschieden von den vergangen Spielen der Saison! Jedoch mit einem klaren Unterschied: Es kippte zum Schluss auf die Seite der Hinwiler!

Auch wenn die „4. Liga Rufe“ von Graf unter der Dusche wohl weit übertrieben waren, darf das Herren II zuversichtlich auf den weiteren Saisonverlauf blicken!